TCW-QR-Code

QRCODETCW

TC W-News

Mitgliederversammlung 26. Februar 2013

Logo_fr_Homepage12

 

 

Liebe TC W'ler,

 

die Saison 2013 steht vor der Tür und somit natürlich auch unsere Mitgliederversammlung 2013.

  

Termin: Dienstag, 26. Februar 2013

 

  

 

Mitgliederversammlung Verein zur Förderung des Tennissports in Wettenberg-Wißmar um 19:15 Uhr

 

Mitgliederversammlung TC Wettenberg e.V. um 20:00 Uhr

 

Ort: Bürgerhaus in Wettenberg-Wißmar, Am Festplatz 17

 

Tagesordnung der Mitgliederversammlung des TC Wettenberg e.V.:

 

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Jahresbericht des Vorstandes mit Aussprache

3. Sportbericht mit Aussprache

4. Kassenbericht mit Aussprache

5. Bericht der Kassenprüfung

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahl eines Kassenprüfers

8. Arbeitseinsatz

9. Anträge

10. Verschiedenes

 

 

Bitte seid zahlreich anwesend!!!

 

Hier könnt Ihr Euch die Einladung zur Mitgliederversammlung des Fördervereins und die Einladung zur Mitgliederversammlung des TC Wettenberg e.V. herunterladen:

 

Nachlese: TC W-Sportnacht 2012

 TC W-Sportnacht 2012

 eiszapfen  

sp2012a

mainlevel_over Liebe TC W’ler,

 

Wir haben es wieder getan...

Und über 50 TC W'ler waren dabei!

  

Der TC Wettenberg startete am  Samstag, den 28. Januar 2012 mit einer Sport-/ bzw. Tennisnacht in seine Jubiläumssaison!

  

tennistopsportsSchon im letzten Jahr haben wir eine Tennisnacht veranstaltet, die bei allen Beteiligten toll ankam und daher haben wir, frei nach dem Motto „never change a winning concept“ wieder eine komplette Tennishalle (Top Sports in Alten-Buseck) für den TC W gemietet, die an diesem Abend nur dem TC Wettenberg und Freunden des TC W zur Verfügung stand!!!

sp2012b

Dadurch, dass Top Sports im Oktober des letzten Jahres zwei Tennishallenplätze zu Fußball-Courts umgebaut hat, haben wir auf diese Veränderung reagiert und konnten somit auch ein Fußballprogramm mit in die Sportnacht aufnehmen.

  

Für die Tennisspieler haben wir ein Schleifchenturnier veranstaltet und bei ständig wechselnden Paarungen war der Spaß, aber auch der sportliche Ehrgeiz vorprogrammiert.

  

Bis kurz vor Mitternacht wurde erbittert um jeden Punkt gekämpft, bis letztlich alle Sieger feststanden. 

  

Unter dem großen Applaus aller Anwesenden, wurden kurz nach Mitternacht die Sieger des sportlichen Abends geehrt.

  

sp2012dSieger Tennis-Schleifchenturnier:

Erfolgreich bei den Damen war unsere Damen 30-Spielführerin Susanne Schiffke, vor Sabine Luh und den beiden jüngsten Tennisspielerinnen des Abends, Laura Henrich und Alina Berg.

  

Sieger der Herrenkonkurrenz wurde Volker Luh, vor dem 2. platzierten Dr. Markus Weigand und Volker (Magic) Berg.

  

Sieger Fußballturnier:

Dem erfolgreichen Fußballteam gehörten an: Dirk Sendler (Vorjahressieger Tenniskonkurrenz), Sam Henrich und sein "Alter", Christoph Henrich, Frank "the Teuv" Häuser (in 4 Minuten das Turnier entschieden...), Thomas Jäger und Georg "Schorsch" Granzer.  

  

Der TC Wettenberg gratuliert allen Siegerinnen und Siegern!!!

 

sp2012eGestärkt von einem tollen Buffet, das uns den ganzen Abend kulinarisch verwöhnt und eine hervorragende Grundlage für die anschließende Feier geschaffen hat, konnte die Party nun richtig losgehen! Die komplette Gastronomie stand den ganzen Abend ausschließlich dem TC Wettenberg zur Verfügung und das wurde bis in die frühen Morgenstunden bei toller Musik und dem ein oder anderen (verdienten) Bierchen ausgelassen gefeiert!!!

  

An dieser Stelle sei ausdrücklich unserem DJ Torsten "Herzchen" Löper für die gute Musik gedankt!!! 

  

Wir möchten es nicht versäumen, Euch auf eine Neuerung hinzuweisen, die wir erstmals während unserer Sportnacht präsentiert haben, aber ausführlich noch auf unserer Mitgliederversammlung am 28. Februar 2012 (20:00 Uhr, im Sängereck in Wettenberg Wißmar) vorstellen werden.

  

Wir haben eine T-Shirt und Polo-Shirt-Kollektion des TC Wettenberg aufgelegt, die künftig über uns direkt bezogen werden kann. Näheres hierzu erfahrt Ihr auf unserer Hauptversammlung und demnächst hier, auf unserer Homepage!

  

Nun bleibt mir noch ein ganz herzliches Dankeschön an Silke Liebchen-Moneke und das gesamte Top Sports-

sp2012c

Team zu sagen, die uns diesen tollen Abend ermöglicht und uns bis zum Morgengrauen mit Essen und Trinken versorgt haben! 

Vielen Dank!!!   

 

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern, für einen wunderschönen, lustigen, unbeschwerten, ausgelassenen, sportlichen und geselligen Abend und ich freue mich auf eine tolle Saison 2012 mit Euch!

 

 Weitere Bilder findet Ihr in Kürze in unserer Bildergalerie!!!

 

Liebe Grüße

 

Euer

Vorstand Kiss 

 

Turniersieg für TC W’ler Klaus Matthäi

Große Freude über das Wiedersehen nach 30 Jahren

 

klausGronau - 44 DTB-Ranglistenspieler aus ganz Deutschland lieferten sich in der Halle des Tennis-Center Gronau am Drilandsee spannende Wettkämpfe um die so begehrten Ranglistenpunkte. Das Turnier, das gemeinsam von der Tennisschule Mentalpower Dudzinski und der Tennisabteilung von Vorwärts Gronau ausgetragen wurde, war ein voller Erfolg.

 

Etliche Spieler, die zum großen Teil auch eine weite Anreise in Kauf genommen hatten, verabschiedeten sich mit einem „Bis zum nächsten Jahr!“.

 

Im Verlauf des Driland-Cups gab es viele Überraschungen. Die insgesamt 18 Match-Tie-Breaks zeigen, wie knapp viele Spiele entschieden wurden. Oberschiedsrichter Jürgen Henny musste hin und wieder mal Präsenz zeigen, wenn der Ehrgeiz und die Emotionen überzuschwappen drohten. Während des Turniers blieben auch einige Favoriten auf der Strecke. Susanne Veismann (Hannover), aktuelle Nr. 3 der DTB-Rangliste AK45+, spielte in der hochrangig besetzten Turnierklasse AK40+. Sie fand aber nach längerer Verletzungspause nicht zu ihrem Spiel und musste sich der späteren Siegerin Barbara Kunert (Münster) geschlagen geben, die das Finale gegen Katja Gröninger (Gießen) gewann. Zuvor hatte Elke Wülker (Vorwärts Gronau) gegen die spätere Siegerin gespielt.

 

Kuriosität am Rande: Gröninger und Kunert trafen sich erstmalig nach 30 Jahren wieder und erkannten sich sogar. Beide hatten während ihrer Kindheit in Essen in der gleichen Mannschaft gespielt und trainiert.

 

In der AK50+ gewann Barbara Rust (Osnabrück), die im Vorjahr auch schon Finalistin gewesen war, das Endspiel gegen Gina Monteleone (Wiesbaden). Bärbel Haupt (Vorwärts Gronau) hatte sich in der ersten Runde noch gegen Angelika Graupner (Büderich) durchsetzen können, wurde dann aber von der späteren Gewinnerin geschlagen. Nicht viel anders erging es Bärbel Lawrenz (Vorwärts Gronau), die gegen die andere Finalistin hatte antreten müssen.

 

Bei den Herren AK40+ gewann Jörg Hecker (Lüdinghausen) gegen Thorsten Wiegmann (Holzwickede) das wohl temporeichste Endspiel des Turniers. Klaus Matthäi (TC Wettenberg) ging bei den Herren AK50+ als Sieger aus dem Turnier. Sein Finalspiel gegen Fred Ostermeyer (Kronberg) konnte leider nicht vollständig ausgetragen werden, da Ostermeyer kurz nach Matchbeginn das Spiel abbrach und aufgab. Vor dem Finale hatte Matthäi bereits den favorisierten Klaus-Peter Kampschulte (Münster), immerhin Nr. 19 der DTB-Rangliste, aus dem Rennen geworfen.

 

Der TC Wettenberg gratuliert Klaus Matthäi zu diesem tollen Erfolg!!!

TC W-Sportnacht, am 28. Januar 2012

eiszapfen

"Gott liebt es, wenn seine Kinder spielen!" Laughing

(Vielen Dank an Elmar Schaub und Bagger Vance für dieses Zitat!) Wink

 

mainlevel_over Liebe TC W’ler,

 

wir wünschen Euch ein frohes und gesundes neues Jahr 2012 und hoffen, Ihr habt es fulminant begonnen!

 

Wie Ihr bereits wisst, startet der TC Wettenberg am  Samstag, den 28. Januar 2012 mit einer Sport-/ bzw. Tennisnacht in die neue Saison!

 

{limage}TC_W_SportnachtPlakatneu.jpg{/limage}

 

tennistopsportsWie angekündigt, möchten wir Euch heute die Details zu der geplanten Open End-Nacht mitteilen.

 

Schon im letzten Jahr haben wir eine Tennisnacht veranstaltet, die bei allen Beteiligten toll ankam und daher haben wir, frei nach dem Motto „never change a winning concept“ wieder eine komplette Tennishalle (Top Sports in Alten-Buseck) für den TC W gemietet, die an diesem Abend nur dem TC Wettenberg und Freunden des TC W zur Verfügung steht!!!

 

Dadurch, dass Top Sports im Oktober des letzten Jahres zwei Tennishallenplätze zu Fußball-Courts umgebaut hat, haben wir auf diese Veränderung reagiert und können somit auch ein Fußballprogramm mit in die Sportnacht aufnehmen.

 

Daher möchten wir Euch bitten, uns bis zum 20. Januar 2012 mitzuteilen:

 

1.) nehmt Ihr am Buffet teil (Kosten pro Person: 15 Euro)

2.) möchtet Ihr lieber Tennis spielen (Mixedturnier, Kosten pro Person 10 Euro)

oder

3.) möchtet Ihr lieber Fußball spielen (freies Turnier, Kosten pro Person 10 Euro)

 

 

ActionFür alle, die Tennis spielen möchten, steht eine 2-Feld-Teppichhalle den ganzen Abend bis spät in die Nacht zur Verfügung Wir veranstalten ein Mixed-Turnier mit immer neuen Paarungen! Das Startgeld für das Mixed-Turnier liegt bei 10 Euro pro Person. Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich Euch sage: Es lohnt sich!!!

 

 

fussi2011Für alle, die lieber Fußball spielen möchten, stehen 2 nagelneue Soccercourts modernster Bauweise zur Verfügung. Auch hier liegt das Startgeld bei 10 Euro pro Person.

 

Zudem werden wir ein tolles Buffet vorbereiten, das uns den ganzen Abend kulinarisch verwöhnen und eine hervorragende Grundlage für die anschließende Feier schaffen wird! Die komplette Gastronomie steht nur dem TC W den ganzen Abend zur Verfügung!!!

Der Beitrag für das Buffet liegt bei 15 Euro pro Person.

 

Bitte habt Verständnis, dass dieser Event nur mit Voranmeldungen perfekt geplant werden kann. Deshalb meldet Euch bitte entweder telefonisch unter: 0174/9462174 (Handy Thorsten Müller-Rietdorf) oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Vorfeld bei mir an!!!

 

Ort der Sportnacht: Tennishalle Top Sports

Flößerweg 11, 35418 Buseck

(Industriegebiet Alten-Buseck, Nähe Baucenter Ruhl)

 

Beginn der Sportnacht: Am 28. Januar 2012 um 19:00 Uhr!

 

Ende der Sportnacht: Sealed Open End!!!

 

Anmeldeschluss: 20. Januar 2012

 

Also, seid alle dabei, wenn es heißt:

Der TC W startet sportlich in das Jahr 2012!!!

 

Selbstverständlich werden wir noch mit allen Mannschaftsführern des TC W sprechen, so dass sie uns tatkräftig beim Einladen unterstützen können!

 

Wir freuen uns auf Euch!!!

 

Liebe Grüße

 

Euer

Vorstand Kiss

  

 

Vielen Dank an die Volksbank Wißmar eG!!!

ooooo oooooo oooooooo ooooooooo ooooooooo ooooooooo oooooooooooo ooooooooooooo oooooooooooo ooooooooooo oooooooooooo ooooooooooooooo ooooooooooo ooooooooooooooooo oooooooo

artikelvobawissmar

 

m2_Spende_VoBa_Wim._an_Ortsv._22.12.11

 

Der TC Wettenberg e.V. bedankt sich ganz herzlich für die großzügige Spende der Volksbank Wißmar eG!!!

 

Wir wissen, dass eine Spende keine Selbstverständlichkeit ist und möchten an dieser Stelle nochmals

 

HERZLICHEN DANK  an die Volksbank Wißmar eG

 

sagen!!!

Es ist vollbracht! Vielen Dank an die Gemeinde Wettenberg!

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

es ist vollbracht! Unser Hang hinunter zu den Tennisplätzen ist mittlerweile befestigt. Das ist für unseren Verein ein nahezu existentieller Aspekt, da jedes Jahr im Frühjahr ca. 12 Tonnen neuer Sand direkt zu unseren Plätzen geliefert und ungefähr die gleiche Menge beinahe zeitgleich von dort wieder abtransportiert werden müssen. Die dementsprechend großen LKW's fahren immer im März den unbefestigten und im Frühjahr noch nassen und schlammigen Hang hinunter, wodurch in der Vergangenheit immer wieder die ein oder andere gefährliche Situation entstand. Es ist somit nicht verwunderlich, dass die LKW-Fahrer in den letzten Jahren nur noch mit wachsendem Unwohlsein und Widerwillen diesen Weg auf sich nahmen.

 

Für uns war dies schließlich der Anlass, die Gemeinde Wettenberg, in Person von Bauamtsleiter Herr Becker, bzgl. der Problematik anzusprechen.

 

Gemeinsam mit der Gemeinde wurde die umweltschonende Lösung gefunden, Rasengittersteine zu verlegen, die einem Bewuchs des Hangs nicht im Wege stehen und die gleichzeitig gewährleisten, dass unserer Platzaufbereitung im Frühling nun nichts mehr entgegen steht.

 

{limage}IMG_0543.jpg{/limage} {limage}IMG_0542.jpg{/limage}

 

Wir möchten es nicht versäumen, uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Gemeinde Wettenberg, insbesondere bei Herrn Becker und bei Wettenbergs Bürgermeister Herrn Thomas Brunner, für die Durchführung der dringend notwendigen Hangbefestigung zu bedanken!!! Kiss

 

Der TC W sagt vielen Dank für die Unterstützung!!!

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

nikolausyb8Liebe TC W'ler, 

  

wir wünschen Euch gut gefüllte Stiefel zum Nikolaus und eine frohe Adventszeit!

 

Liebe Grüße

Euer Vorstand 

 

  

blob

TC W erfolgreich beim Ortspokalkegeln

Kegeln_202_4_

 

Das TC W'ler nicht nur erfolgreich Tennis spielen können, stellten unsere Damen 30 eindrucksvoll unter Beweis, als es wieder hieß "alle Neune", beim diesjährigen Ortspokalkegeln am 19.11.2011 im Bürgerhaus Wißmar. 

 

Jedes Viererteam machte jeweils 10 Würfe hintereinanderweg in die Vollen und unsere Mädels, die einzige reine Damenmannschaft, räumten so richtig ab... 

 

... und Susanne Schiffke gewinnt als Linkshänderin mit rechts sogar noch die Damenkonkurrenz!!!

 

Wir sagen: "Herzlichen Glückwunsch!!!" Laughing     

 

Kegelnda30

 

Das erfolgreiche Team. Von links nach rechts:
Claudia Kramer, Susanne Schiffke, Steffi Granzer, Romy Jäger.

 

Julian Lenz Deutscher Meister Einzel und Doppel

Quelle: www.htv-tennis.de : HTV-Kaderspieler setzt krönenden Schlusspunkt seiner Juniorenzeit

05. Dezember 2011: Julian Lenz setzte einen krönenden Schlusspunkt zum Ende seiner Juniorenzeit. Er gewann den Einzel- und Doppeltitel bei den 37. Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften 2011  in Essen. In einem gut besetzten Juniorenfeld U 18  an Position eins gesetzt, ließ er von Anfang an erkennen, wer Herr im Ring ist. Fünf Runden musste er gewinnen, bevor er den Pokal in Händen julianlenz2011halten  konnte. Im Endspiel gegen Patrick Elias vom TVN, der als Ungesetzter das Endspiel erreichte, sah es am Anfang nach einem leichten Sieg aus. Im ersten Satz dominierte Julian  das Geschehen und gewann diesen 6:2. Patrick gab nicht auf und kämpfte um jeden Punkt im zweiten Satz. Zum Schluss musste der Tiebreak die Entscheidung bringen.  Aufatmen bei allen Betreuern und die  geballte Faust von Julian  Lenz  als neuer Deutscher Jugendmeister signalisierte das  glückliche Ende. Bereits am Samstag hatte sich Julian Lenz mit seinem Partner Masur den Doppeltitel erkämpft. Man kann nur hoffen, dass Julian in der Lage ist, bei den in dieser Woche stattfindenden Deutschen Aktiven Meisterschaften, seine hervorragende Form zu halten. Constantin Christ erreichte das Achtelfinale in dieser Konkurrenz.

 

Bei den Juniorinnen U 18  konnte sich lediglich Theresa Kleinsteuber bis ins Viertelfinale durchkämpfen. Noemi Hemmerich scheiterte im Achtelfinale und verlor gegen die spätere Deutsche Meisterin Julia Wachaczyk. Auch Alina Hölzel musste sich  der an Pos.  6 gesetzten Constanze Lotz, Berlin-Brandenburg, nach furiosem Start , 0:6, 6:3, 6:4, geschlagen geben. Im Doppel konnten die Hessischen Juniorinnen der U 18 nicht punkten und  verloren in der ersten Runde. Bei den Juniorinnen u 16 erreichte Hannah Nagel das Achtelfinale und im Doppel  an der Seite  von Charlotte Klasen vom NTV das Halbfinale. Bei den Junioren U 16 waren keine Hessen am Start. Im  Hauptfeld der Junioren U 14 verlor Benedikt Henning, an Position 8 gesetzt, in der ersten Runde. Moritz Geis hielt die hessischen Farben hoch und  gewann die Partie gegen den Gegner von B. Henning. Aber dann war auch für ihn im Viertelfinale Endstation. Bei den Juniorinnen U 14 war lediglich Clara Kühn am Start. Sie überstand die Qualifikation, verlor dann aber in der ersten Hauptfeldrunde. Bei den Junioren U 14 gelang Roy Lasowski mit seinem Partner Boerma der Einzug ins Halbfinale. Stotz zeigte er den gewonnen Pokal. Alles in Allem ein meist gelungener Auftritt der hessischen Spieler, mit der herausragenden Leistung von Julian Lenz. Nochmals Gratulation an dieser Stelle. 

 

Beim DTB U12 Masters im Rahmen der Deutschen Jugendhallen-Meisterschaften in Essen waren mit Niklas Schell (Wiesbadener THC) und Jan-Sören Hain (TC Wetzlar) zwei Hessenkaderspieler des Jahrgangs 1999 im Feld mit 16 Teilnehmern am Start. Nach Siegen in der 1. Runde gelangten sie in die Hauptrunde dieser Konkurrenz. Jan-Sören Hain belegte in der Endabrechnung Platz 7, Niklas Schell wurde Dritter.

 

Der in diesem Jahr erstmals ausgetragene ORANGE CUP U9, die Finalveranstaltung der in den Landesverbänden (im HTV der TOPSPIN U9 CUP) durchgeführten Midcourtserie für den Jahrgang 2002, fand ebenfalls mit hessicher Beteiligung bei den Hallenmeisterschaften in Essen statt.  Matteo Feggi (1. FC Viktoria Urberach) erreichte dabei unter 16 Teilnehmern Platz 5, Lili Minich (TC Palmengarten Frankfurt) in der Mädchenkonkurrenz  Platz 8.

TOPSPIN-Online Ausgabe Nr.7

topspin2011nr7mainlevel_over Liebe TC W’ler,

 

die neue Topspin-Online Ausgabe Nr.7 des hessischen Tennisverbandes

mit folgenden Highlights ist erschienen:  Julian Lenz sensationell Deutscher Jugendmeister, neue DTB Führung, Interview mit dem neuen DTB Präsidenten, Topspin Kids Cup, Schultennis und Deutschland spielt Tennis 2012.

Hier könnt Ihr Euch die aktuelle Ausgabe herunterladen.

 

Herzliche Grüße

 

Euer Vorstand

Die TC W-SPORTNACHT am 28. Januar 2012

+++++++++++++++++++ ++++++++++++ +++++ +++ +++ +++ +++ +++  +++ +++ +++++++++++++ +++++++++++++++ ++++++++++++ +++++++++++++ +++++++++++++++ +

TC_W_SportnachtPlakatneu

Just married...!!! Der TC Wettenberg gratuliert Jule und Markus Müller!

Muli2hochzeit

 

  

Liebe Jule, 

lieber Markus ("Muli"),

  

der TC Wettenberg gratuliert Euch von ganzem Herzen zu Eurer Hochzeit und wünscht Euch Gesundheit, Glück und Zufriedenheit auf Eurem gemeinsamen Lebensweg! 

 

Muli1

Muli3

  

 

 

„Liebe besteht nicht nur darin, dass man einander ansieht, sondern, dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.“

Antoine de Saint-Exupery

 

 

 

 

 

Oktoberfest 2011: Neue Bilder online

+++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++++++ +++++++++++++++ +++++++ +++++++++++++ +++++++++++++ ++++++++++++++

oktfest24092011

 

Oktoberfest20119_Gruppe_2

Oktoberfest201115_Gruppe1

 

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

in unserer Bildergalerie findet Ihr neue Fotos von unserem diesjährigen Oktoberfest!

 

{limage}Oktoberfest201131_Gruppe_3.jpg{/limage}

 

Vielen Dank an Sandra Hessler, für die tollen Fotos!!!

 

Herzliche Grüße

 

Euer Vorstand

Oktoberfest_berblick 

 

Tretorn und Wilson: Wettspielbälle 2012-2014

111111111111111111111111111111111111111111111 11111 11 11111 111 111++++++ +++ +++++++ +++++++++++ ++++++++++ ++++++++++ +++++++++ +  

Tretorn_und_Wilson_Wettspielblle_2012bis2014

TOPSPIN-Online Ausgabe Nr. 6

topspin62011mainlevel_over Liebe TC W’ler,

 

die neue Topspin-Online Ausgabe Nr.6 des hessischen Tennisverbandes ist erschienen. Diesmal dreht sich vieles um das Thema Jugend.

 

Hier könnt Ihr Euch die aktuelle Ausgabe herunterladen.

 

Herzliche Grüße

 

Euer Vorstand

Wir trauern um Helmut Best

Helmutbest

In großer Trauer nehmen wir Abschied von unserem Gründungs- und früheren Vorstandsmitglied Helmut Best, der sich in vielfältiger Art und Weise um unseren Tennisclub verdient gemacht hat.

 

pic_20_trauerroseWir werden stets ein ehrendes Andenken an ihn behalten!

 

Der Vorstand des TC Wettenberg e.V.

 

 

 

Gießener Allgemeine Zeitung. Artikel vom 12.10.2011

 

Über Wißmar hinaus Trauer um »Hanjer« Helmut Best

Wettenberg (no). Wißmar trägt Trauer, und auch andernorts im Oberhessischen weinen Menschen um Helmut Best, der am Freitag im Alter von 67 Jahren ganz plötzlich einem Infarkt erlegen war. Die Trauerfeier für den langjährigen Rektor der örtlichen Grundschule findet am 13. Oktober von 14 Uhr an in der Wißmarer Friedhofskapelle statt.

 

helmutbest2Es war längst nicht die Rolle des am Ort verwurzelten Pädagogen allein, die diesem Menschenfreund durch und durch eine geradezu eingeschränkt erscheinende Zuneigung zuteil werden ließ. Über all seinen vielschichtigen Talenten, mit denen er zu keiner Zeit seines Daseins geizte, standen die Empathie, ein verbindliches, zielorientiertes Auftreten sowie die Befähigung, dem Leben und seinen Herausforderungen gelassen, intelligent und mit gescheitem Witz begegnen zu können. Davon profitierten – neben der Familie und den Freunden – eine ganze Generation Wißmarer Kinder, das Dorf im Sinne eines ganzheitlichen Gemeinwesens, darüber hinaus die Menschen, denen er, zum Teil über Jahrzehnte, im Sport und als Sportler verbunden war.

 

Wo beginnt man bei dem Versuch, ein so reichhaltiges Leben zu beschreiben? Bei dem wissbegierigen Knaben, der Tauben hielt, Hühner züchtete und am liebsten am Bahndamm spielte, wo er jedes Vogelnest kannte? Der Hochdeutsch als »meine erste Fremdsprache« bezeichnete und eigentlich »Moos« werden wollte, wie der Schuster hieß, der nebenbei ein Pferd besaß? Der es dann zielstrebig zum Abitur brachte und zunächst einmal jenseits der Ortsgrenzen erfolgreich war?

 

Im Licht der Öffentlichkeit war da zunächst der Fußballer Helmut Best, den Spielfreude und Kondition schnell neue Herausforderungen suchen ließen – damals in den 1960ern beim VfB 1900 Gießen, in der Mannschaft mit Jürgen Himmelmann, Arno Reeh, Egon Fritz und anderen. Größter Erfolg: die Hessenmeisterschaft. Später war Best ein Führungsspieler beim TSV Krofdorf-Gleiberg. Und überhaupt der Sport, neben Mathe und Bio eines seiner Studienfächer: Der Basketball lag ihm als Spieler am Herzen, als Ausdauersportler absolvierte er in dreieinhalb Stunden die Marathondistanz, mit dem Tennisschläger stand er noch wenige Tage vor seinem plötzlichen Tod auf dem Platz.

 

Die erste Stelle als Lehrer trat Best 1970 in Eibelshausen im Dillkreis an, vier Jahre später folgte die Versetzung an die Wettenbergschule. Und im Januar 1982 wurde er, wofür er wie kein zweiter geschaffen schien: Rektor der rund 200 Kinder zählenden Volksschule in Wißmar, seinem Heimatort. Spätestens in diesem Moment war er wieder ganz innen angekommen. Wie buchstäblich innig dieses Verhältnis zum Dorf und seinen Menschen war, zeigte sich in einer bis dahin fast beispiellosen Mundartinitiative: Best lehrte – abseits des Regelunterrichts und für die Schüler auf Freiwilligenbasis – die von ihm perfekt beherrschte Wißmarer Mundart. Schnell bildete sich daraus ein Ensemble, das über viele Jahre öffentliche Auftritte bestritt: die »Wissemere Hanjer«, benannt nach dem Uuznamen des Ortes respektive seiner Alteingesessenen. Paradestücke der sich stets mit jungen Kräften erneuernden Gruppe, die übrigens Mitte der 1990er mit dem erstmals verliehenden Kultur-Förderpreis der Gemeinde Wettenberg bedacht wurde: Peter Geibels »De Hannes woar en Ruudlaafsfänger …« und – aufgeführt in der Kirche – die Weihnachtsgeschichte, geboten als Krippenspiel in Dialektsprache.

Helmut Best wäre nicht er selbst gewesen, hätte er dieses Potenzial nicht ausgereizt. Zum ersten Wißmarer Krämermarkt 1995 regte er einen vorabendlichen Mundartabend an – mit besonderen Gästen wie etwa Emil Winter oder der in der ganzen Region umjubelten Mundart-Musik-Formation »Fäägmeel« und mit Verleihung der »Hanjer«-Ehrenbürgerschaft an jeweils einen verdienten (Neu-)Bürger, der dem Gemeinwesen und seiner Mundart zugetan war und ist. Selbstredend war es der Dorfschulmeister selbst, der den Abend moderierte und dabei auch zur erheiternden Sprachprüfung bat. Gerade wegen des Lamdazismus im »Wissemere Platt« konnte dies für die Probanden ein Drahtseilakt werden: »Ean se sahle, se hälle den Geckeler met de rule Aache metsamt de Feällern gebroole. Ean dann hälle se sich bloulich gehaache.«

 

Helmut Best und »sein« Wißmar. Das waren ehedem die Ortssporttage (»Stimmungsbarometer fürs Wir-Gefühl«) und die 1225-Jahr-Feier, die er an exponierter Stelle mitverantwortete. Das waren Gründung und Fortbestand des Tennisvereins sowie das Mittun im Reit- und Fahrverein.

 

Wer Helmut Best gekannt und – mehr noch – ihn gemocht hat, wird sich seiner gern erinnern. Auch der oberhessischen Mantras wegen, die er gern in seine Worte einflocht. »Vo’ naud kimmt naud!« Von ihm indes kam immer viel. Wißmar nimmt Abschied von einem Mann, der ein Gewinn war für das Dorf, ein Glücksfall. Er war eben »simply the best«! Umso schwerer wiegt der Verlust.

Steven Moneke erstmals in DTZ

 

Titelblatt_DTZ

 

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

nicht nur, dass der Alten-Busecker Steven Moneke erstmals in der Deutschen Tenniszeitung (DTZ) erscheint, er wird in der aktuellen ATP-Weltrangliste mittlerweile auch vor Thommy Haas geführt... Das können wohl nicht viele von sich behaupten! Wink

inhochform

 

Medenspieltermine 2013 online

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

aaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaa a

anbei findet Ihr die Termine der Medenspielsaison 2013 für Eure Urlaubsplanung.

 

Liebe Grüße


Euer Vorstand Innocent


{limage}ScreenHunter_02_Nov._17_20.08.gif{/limage}

 

Oktoberfestnachlese: "Mei, war des schee..." ;-)

oktfest24092011

TC W-Saisonabschlussturnier

und

TC W-Oktoberfest 2011

 

strahlend blauer Himmel, 25 Teilnehmer beim Saisonabschlussturnier und volles Haus beim TC W-Oktoberfest 2011 mit toller Musik, Haxen, Oktoberfestbier, Weisswürstchen und Obatztem...

Dazu eine Autogrammstunde der Aufsteiger 2011!

 

Herz was willst Du mehr!?

 

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

so schön, wie die Sommersaison 2011 begonnen hat, geht sie nun auch so langsam Ihrem Ende entgegen.

 

Am Samstag, den 24. September 2011 haben wir aus diesem Anlass unser Saisonabschlussturnier ausgetragen und abends das große TC W-Oktoberfest gefeiert.

 

phoca_thumb_l_img_0454Bei einem Gläschen Sekt wurden um 14:00 Uhr die Spielerinnen und Spieler des Schleifchenturniers auf der Anlage begrüsst, um kurze Zeit später bei tollstem Tenniswetter auf Punktejagd zu gehen. In bewährter Manier wurde das Schleifchenturnier im Mixedmodus auf Zeit gespielt und immer wechselnde Spielpartner sorgten für größtmöglichen Spaß bei den ca. 25 Teilnehmern.

 

Bei Kaffee und Kuchen wurde nachmittags an unserer neuen Außentheke die Sonne genossen, über Tennis gefachsimpelt und einfach nur gelacht und Spaß gehabt.

 

phoca_thumb_l_img_0500Als um ca. 17:30 Uhr die Siegerinnen und Sieger des diesjährigen Saisonabschlussturniers feststanden, blieb den Teilnehmern noch genügend Zeit, um das Dirndl oder die Lederhosen für das Oktoberfest anzulegen.

 

Ab 18:00 Uhr wurden ca. 70-80 Vereinsmitglieder mit einem Sektempfang vom TC W-Vorstand begrüsst und ab 19:00 Uhr hieß es dann "O'zapft iss"!

 

Endlich konnte unser Vereins-DJ, Gerrit Ohl, mal seine Lieblingsmusik mitbringen und beim TC W spielen und so wurde bei typisch bayerischer Blasmusik das Buffet eröffnet.

 

 Bei Haxen, Radi, Weisswürstln, Leberkäs, Obatzten, Salaten, tollen Desserts und nicht zu vergessen original Oktoberfestbier blieben kulinarisch keine Wünsche offen.

 

An dieser Stelle sei noch mal allen gedankt, die mitgeholfen und Salate&Desserts mitgebracht haben. Stellvertretend für alle, die sich hier ganz enorm eingebracht haben, möchte ich in diesem Zusammenhang unsere Damen 50 Mannschaft erwähnen, die den ganzen Abend das Essen verteilt und Biermarken kassiert hat, Nils Pörschke der sensationelle Salatplatten mitgebracht hat und unser neues Clubmitglied Eva Fath, die einen tollen Obatzten zubereitet hat.

 

 phoca_thumb_l_img_0507So gestärkt konnten die Feierlichkeiten nun so richtig in Fahrt kommen und Gerrit Ohl durfte die Bässe jetzt noch ein bisschen weiter aufdrehen.  

 

In unserem (Oktober-)festlich geschmückten Clubhaus (vielen Dank an Eva und Uli Fath, so wie Steps Thylmann für die Dekorationsspenden) wurden um kurz vor 21:00 Uhr die Siegerinnen und Sieger des Saisonabschlussturniers geehrt und von allen Anwesenden frenetisch gefeiert.

 

In der Herrenkonkurrenz belegte Dirk Sendler den ersten Platz vor Matthias Hundt und Frank Häuser.

 

Die Damenkonkurrenz konnte Elisabeth Bode vor Claudia Freitag, Evi Ampt und Ingrid Luh für sich entscheiden. 

 

Selbstverständlich kamen auch die erfolgreichen Tennisspieler der Medenspielsaison 2011 nicht zu kurz und erfuhren Ihre Ehrung durch den kompletten Vorstand im Rahmen der Siegerehrung.

 

Eine wunderschöne, ereignisreiche und sportlich sehr erfolgreiche Saison 2011 geht nun zu Ende und der TC Wettenberg e.V. stellt mit den Damen 30 und den Herren 30 gleich zwei Aufsteiger in die Verbandsliga!

Ehre, wem Ehre gebührt und so wurden alle Aufsteiger 2011 im Anschluss an die Siegerehrung auch von den anwesenden Vereinsmitgliedern um Autogramme gebeten! Glaubt Ihr nicht???

Dann schaut doch selbst! Im Eingangsbereich des TC W (auf der rechten Seite) findet Ihr die Autogrammtafel mit unseren Aufsteigern!

 

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei meinem Mannschaftskamerad und Doppelpartner Markus Müller bedanken. Selten wurde eine Mannschaftsaufstellung so schön vorgetragen, wie die der erfolgreichen Herren 30 auf unserem Oktoberfest. (Alle die dabei waren, wissen was ich meine!) Sealed

 

wuvoweErwähnt wurde aber auch, dass sich unsere Damen 50 Mannschaft wieder in der höchsten hessischen Spielklasse, der Hessenliga halten konnte (siehe auch den Artikel "das Wunder von Wettenberg!") und das durch einen phänomenalen Sieg gegen den Hessenmeister TC Atzbach am letzten Spieltag der Saison.

 

Knapp am Aufstieg gescheitert hingegen sind unsere Damenmannschaft und unsere Herren 30 II, die jeweils am letzten Spieltag den Aufstieg denkbar knapp aus der Hand gaben.

 

Für besondere Verdienste um den Verein wurden in diesem Jahr unser Vereinstrainer des Jahres, Step(s)han Thylmann und unser "Bob der Baumeister des TC W", Hartmut Bode, ausgezeichnet.

 

Nach einer stimmungsvollen Siegerehrung mit viel Applaus konnte die Party nun so richtig losgehen.

 

Nur so viel sei erwähnt, es wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt, gefeiert und von unserem Oktoberfestbier ist nicht viel übrig geblieben... Tongue out

 

Zu späterer Stunde konnten wir auch noch Gäste aus dem benachbarten Tennisverein TV Hüttenberg in unserem Clubhaus begrüßen, die extra zum Feiern den Weg zu uns gefunden haben!

 

Alle, die wir dabei waren, hatten enorm viel Spaß und es wird ganz sicher nicht die letzte Feier dieser Art in unserem TC W gewesen sein... Cool 

 

An dieser Stelle ein kurzer Hinweis: "Unglaublich aber wahr, der TC W wird 35 Jahr!" Innocent

 

Im nächsten Jahr ist es so weit und wir werden die Planung unserer Vereinsevents anlässlich dieses Jubiläums frühzeitig beginnen. Um Unterstützung von Eurer Seite wird gebeten! 

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass unsere Saisonabschlussveranstaltung ein voller Erfolg wird und vor allem bei allen, die teilgenommen und mitgefeiert haben und sage "bis bald in unserem TCW!"

 

Damit Ihr schon mal einen kleinen Eindruck bekommt, findet Ihr schon mal ein paar Bilder von unserem Saisonabschlussturnier in unserer Bildergalerie.

 

Die richtig tollen Bilder von unserem Oktoberfest kommen allerdings erst noch! Unsere Sandra Hessler hat wieder mal tolle Fotos gemacht, die hier ebenfalls in Kürze erscheinen werden!

 

Ihr dürft gespannt sein... Wink

 

Liebe Grüße

 

Euer Vorstand Kiss

 

{limage}phoca_thumb_l_img_0471.jpg{/limage} {limage}phoca_thumb_l_img_0472.jpg{/limage} {limage}phoca_thumb_l_img_0473.jpg{/limage} {limage}phoca_thumb_l_img_0480.jpg{/limage} {limage}phoca_thumb_l_img_0483.jpg{/limage} {limage}phoca_thumb_l_img_0489.jpg{/limage} {limage}phoca_thumb_l_img_0490.jpg{/limage}

Was lange währt...

...wird endlich eine Außentheke!!!

 

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

es ist vollbracht und unsere Außentheke, die sich schon als "Mauer" großer Beliebtheit erfreute, ist nun endlich fertig gestellt und was sollen wir sagen, sie sieht toll aus!

 

Aber urteilt selbst!

 

Wir freuen uns darauf, Euch bald an unserem neuen Vereinsmittelpunkt zu treffen.

 

Spätestens beim TC Saisonabschlussturnier und dem TC W-Oktoberfest am Samstag, den 24. September 2011!!!

 

Liebe Grüße

 

Euer Vorstand

Theke2011einszwei

 

 {limage}Theke2011drei.jpg{/limage} {limage}Theke2011zweizwei.jpg{/limage}

Juniorinnen: Wir sind ein Team!

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

in der Medenspielsaison 2011 ging erstmals wieder eine Juniorinnen U18-Mannschaft des TC Wettenberg in der Kreisliga A auf Punktejagd, die wir Euch an dieser Stelle gerne vorstellen möchten.

 

Fleissig haben sie den Winter über bei unserem Vereinstrainer Steps Thylmann auf die Saison hin trainiert und so konnte der 1. Spieltag gegen den TC Niederklein kommen.

 

Auch wenn das erste Spiel noch nicht gewonnen werden konnte, wussten unsere Mädels doch mit Kampf- und mit Teamgeist zu überzeugen.

 

Nicht nur das Mannschaftsoutfit, das sie sich selbständig ausgesucht und zugelegt haben, sondern insbesondere der tolle Zusammenhalt innerhalb des Teams brachte die gegnerischen Mannschaften zum Staunen!

 

So verwundert es auch nicht, dass sich unsere Mädels von Spieltag zu Spieltag steigerten und im vorletzten Match gegen den TV Weimar ein Unentschieden erzielen und in der letzten Partie gegen den TC Schwabendorf sogar mit 9:5 als Siegerinnen vom Platz gehen konnten!

 

Für den TC Wettenberg im Einsatz waren:

Alina Berg, Laura Henrich (Mannschaftsführerin), Franziska Schmidt, Franziska Stark, Emily Pfeiff, Isabelle Kling, Sirin Porth, Alicia Langer.

 

Liebe Juniorinnen, wir sind stolz auf Euch und wir bedanken uns bei Euch, dass Ihr den TC Wettenberg durch ein so tolles Auftreten einfach klasse repräsentiert!

 

Liebe Grüße

 

Euer Vorstand

 

Foto2

 

{limage}Foto1.jpg{/limage} {limage}Foto3.jpg{/limage} {limage}Foto4.jpg{/limage} {limage}Foto5.jpg{/limage}

TC W-Oktoberfest am 24.09.2011

oktfest24092011

TC W-Oktoberfest & Saisonabschlussturnier

  

am Samstag, den 24. September 2011

 

Zeitplan:

 14:00 Uhr Start Saisonabschlussturnier

 

18:00 Uhr Start Oktoberfest mit Sektempfang

 

ab ca. 18:30 Uhr Essen

 

ab ca. 20:30 Uhr Siegerehrung

 

danach Tanz und Musik...

  

 jhv_oktoberfest2

  

mainlevel_over Liebe TC W'ler,
 

wie bereits angekündigt, werden wir die Saison 2011 mit einem fulminanten Oktoberfest am Samstag, den 24. September 2011

auf der Anlage des TC Wettenberg noch einmal Revue passieren lassen.

  

oktoberfest tennis w 050Getreu dem Motto "TC Wettenberg - Wege gemeinsam gehen" werden wir diese ereignisreiche Saison gemeinsam gebührend ausklingen lassen und der Jahreszeit entsprechend ein Oktoberfest mit original Oktoberfestbier und zünftigem bayerischen Essen veranstalten.

 
Im Rahmen dieses Oktoberfestes werden auch die erfolgreichen Mannschaften des TC Wettenberg geehrt.

oktoberfest2
Im Vorfeld der Feier kontaktieren wir noch die Mannschaftsführer aller Mannschaften, da wir natürlich Eure Unterstützung brauchen!

 

 

mainlevel_over Saisonabschlussturnier...

Selbstverständlich kommen auch die sportlichen Aktivitäten nicht zu kurz!!!

 

tmreaufschlagDa sich das Saisoneröffnungsturnier so großer Beliebtheit erfreut, werden wir auch zum Saisonabschluss ein Mixed-Turnier im gleichen Modus veranstalten!

 

Beginn des Turniers ist am Samstag, den 24.September 2011 um 14:00 Uhr!!!

(Startgeld = 10 Euro)

 

In den nächsten Tagen werden wir eine Teilnehmerliste am Clubhaus aushängen. Bitte tragt Euch in diese Liste ein, wenn Ihr am Turnier teilnehmen möchtet!!!

  

69611_oktoberfest-2008

 

Steven Moneke gewinnt Karlsruhe Open

karlsruheopenErneuter Triumph beim $10.000 auf dem ITF-Men's Circuit

 

Nachdem Steven vor zwei Wochen die Wetzlar Open 2011 gewinnen konnte, sowie im Finale der Friedberg Open unglücklich im 3. Satz 5:7 verloren hatte, gelang ihm nun bei dem ITF Future Profi-Turnier Karlruhe Open 2011 erneut der Titelgewinn. Ohne Satzverlust marschierte er durch das Turnier und hat im Endspiel DTB-B-Kaderspieler Nils Langer 6:1 und 6:3 besiegt. Damit hat er alle drei Profi-Turniere, die er nach Beendigung der Hessenliga spielen konnte, überaus erfolgreich absolviert. Entsprechend positiv fällt auch die damit verbundene Aufwärtsentwicklung in der Weltrangliste aus.

 

Wir gratulieren Steven ganz herzlich zu seinem tollen Erfolg!

Der TC W gratuliert Rolf Henrich zum 75. Geburtstag

gebbiLieber Rolf,

 

der TC Wettenberg e.V. gratuliert dir ganz herzlich zu Deinem 75. Geburtstag und wünscht Dir Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für Dein neues Lebensjahr!

 

Herzliche Grüße

 

Dein TC Wettenberg

 

Rolfhenrich75

 

 

 

 

Kein ganz normales Wochenende...

 

mainlevel_over Liebe TC W'ler,

 

hinter uns liegt ein Wochenende, wie man es sicherlich nur sehr selten in dieser Intensität, mit dieser Spannung und diesen Emotionen erleben darf...

 

stepsgeburtstagNoch am Freitagabend, als unser Vereinstrainer Stephan "Steps" Thylmann auf der Anlage des TC Wettenberg mit Kölsch, guten Freunden, guter Laune und gutem Essen seinen ca. 25. Geburtstag gefeiert hat, war den anwesenden Spielern der verschiedenen TC W-Mannschaften noch gar nicht klar, wie sich das Wochenende entwickeln wird und ob es auch am Sonntagabend noch Gründe zum Feiern geben wird...

 

Aber der Reihe nach!

 

Die Ausgangssituation gestaltete sich folgendermaßen...

 

Unsere Damen 50-Mannschaft, die in der letzten Saison noch einen tollen vierten Platz in der höchsten hessischen Spielklasse, der Hessenliga, erkämpft hatte, stand durch Verletzungen und das dann natürlich immer noch dazu kommende Pech in den vorangegangenen Partien vor dem letzten Spieltag auf einem abstiegsbedrohten Platz und musste ausgerechnet gegen die Mannschaft antreten, die schon vorzeitig als Aufsteiger in die Regionalliga feststand, den TC Atzbach. Ungünstiger kann die Ausgangssituation für die "Mission Klassenerhalt" nicht sein...

 

Unsere Herren 40-Mannschaft trat zu einer ähnlichen Mission an. Auch hier ging es um den Klassenerhalt in der Gruppenliga, der nur durch einen Sieg gegen den Tabellenletzten TSV Hertingshausen unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Aber auch hier lief im Vorfeld nicht alles nach Plan, da man gerne auf Frank "Bossi" Sendler zurückgegriffen hätte, der aber im Einsatz bei unserer Herren 30 II-Mannschaft bei Ihrer "Mission Aufstieg" in die Bezirksoberliga war.

Die in diesem Jahr neu gegründete Herren 30 II-Mannschaft trat beim TC Krofdorf-Gleiberg an und wollte ihr Pech des voran gegangenen Spieltags, an dem man verletzungsbedingt deutlich ersatzgeschwächt nach Petersberg fuhr und trotz aller Wiedrigkeiten doch noch 5 Punkte holen konnte, mit einem Sieg gegen den Nachbarverein ausgleichen und den Aufstieg in ihrer ersten Saison feiern.

 

Ebenfalls in der "Mission Aufstieg" waren unsere Damen unterwegs. Konnten sie doch das Titelrennen über die gesamte Saison offen gestalten und sich bis zum letzten Spieltag die Aufstiegschance bewahren. Beim TC Greifenstein musste ein hoher Sieg her und gleichzeitig mussten die direkten Rivalinnen vom TC Wetzlar II in ihrer Partie patzen, damit unsere Damen ein besseres Punkteverhältnis haben. Der Aufstieg in die Gruppenliga wäre der verdiente Lohn gewesen.

 

Sitzen_Team_30Gelassener konnten unsere Damen 30 ihre Partie beim TC Palmengarten angehen. Warum gelassener? Sie sind schon aufgestiegen!!! Und das vorzeitig! Da lässt sich ein Spieltag unter Palmen doch eigentlich ganz entspannt angehen...

 

Bleiben noch unsere Herren 30, die nur zu gerne den Damen 30 in die Verbandsliga gefolgt wären. Die "Mission Aufstieg" unserer Herren 30 um ihren Mannschaftskapitän Frank "Bossi" Sendler sollte doch eigentlich gelingen. Musste doch nur ein möglichst hoher Sieg gegen den BW Beisheim her, für den es als gesicherter Vorletzter um nichts mehr ging und unsere Jungs auf Grund der vorangegangenen Ergebnisse doch spielerisch besser einzuschätzen waren. Es durften durch den Quervergleich mit dem Tabellenzweiten dem THC Wiesbaden maximal 2 Punkte (also ein Einzel, aber kein Doppel!!!) abgegeben werden.

Schwer genug, aber auch das trauten sich unsere Jungs eigentlich zu, wäre da nicht ... die Hochzeit von Sandra und Andreas "Ikke" Hessler am Samstag, also direkt am Nachmittag und Abend vor dem Spieltag.

Wer unseren Ikke kennt, dem muss man nicht erklären, wie wichtig unsere Nummer zwei für die Herren 30-Mannschaft ist. Selbstverständlich kann man auch wirklich nicht erwarten, dass der Bräutigam am Tag nach seiner kirchlichen Trauung und einem darauffolgenden Hochzeitsfest mit 130 Gästen am Dutenhofener See, an dem auch viele Gäste noch zelteten, seine Hochzeitsgesellschaft und vor allem seine Braut alleine lässt, um auf dem Tennisplatz zu stehen und sich morgens im Regen und nachmittags in der brütenden Sonne zu quälen.

 

Nein, so etwas kann man nicht erwarten und vor allem, welche Braut würde so etwas schon mitmachen. Sportsgeist und Mannschaftsdienlichkeit hin oder her, alles hat seine Grenzen und schließlich ist eine Hochzeit der schönste Tag im Leben.

 

 "Hätte, wäre, könnte..."

 

Liebe TC W'ler, Ihr seht, alles war möglich, alles hätte an diesem Wochenende passieren können.

 

image-6Dass die Pfarrerin Ihre Hochzeitsrede in der festlich geschmückten Kirche in Leihgestern ausgerechnet unter das TC W-Motto "Wege gemeinsam gehen" stellte, hätte man ja fast schon als gutes Omen werten können. Vielleicht hat auch der ein oder andere, der zahlreich anwesenden TC W-Spieler ein kleines Wunschergebnis in seine Gebete mit eingebaut, schließlich war man ja im Hause des "Chefs".

Auch das Traumwetter an dem kompletten Samstag, das Sandras und Andreas Hochzeitsfeier am Dutenhofener See noch schöner werden ließ, als sie ohnehin schon geworden wäre, hätte den Schluss zulassen können, dass es schlicht und ergreifend ein TC W-Wochenende werden könnte. 

 

Als dann aber auch noch unser Trainer Steps Thylmann direkt von der Anlage des TC Wettenberg zu der Hochzeitsgesellschaft stieß und allen mitteilte, dass unsere Damen 50 gerade ausgerechnet den vorzeitigen Aufsteiger TC Atzbach mit 13:8 bezwingen konnten und jetzt kräftig am feiern sind, war allen Beteiligten klar: "Jetzt geben wir auch alles!!!"

 

Gesagt, getan, wir haben alles gegeben!!! ;-) In einer wunderschönen Location, bei tollem Essen, vielen Getränken und stimmungsvoller Musik von unserem TC W-DJ Gerrit Ohl, wurde gefeiert, gelacht und getanzt, bis in die frühen Morgenstunden. Jeder wusste, wie schwer es am nächsten Morgen wird und jeder wusste aber auch, dass er alles geben wird! Gemeinsam feiern und gemeinsam gewinnen!

 

Da haben wir es wieder: "Wege gemeinsam gehen!" Vielen Dank für die tolle Rede, Frau Pfarrerin!!!

 

hochzeitDer TC Wettenberg gratuliert Sandra und Andreas "Icke" Hessler von ganzem Herzen zu Ihrer kirchlichen Trauung und wünscht ihnen alles erdenklich Gute auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg!!! So schön und harmonisch, wie die gesamte Hochzeit war, so soll Eure Ehe sein!

 

Dass der Bräutigam nebst Gemahlin und DJ selbstverständlich die letzten Anwesenden auf diesem rauschenden Hochzeitsfest waren, soll mehr sein, als eine kurze Randnotiz.

 

andihesslerdreiDie Spieler von BW Beisheim haben nicht schlecht gestaunt, als der Bräutigam am nächsten Morgen als erster auf dem Platz stand und bei starkem Nieselregen aufopferungsvoll um jeden Punkt kämpfte.

 

Selbstverständlich ist allen Spielern der Herren 30 des TC W das Aufstehen an diesem Morgen mehr als schwer gefallen. Auch wenn der ein oder andere Weckruf nötig war, was nach einer solchen Feier mehr als verständlich ist, waren alle pünktlich anwesend, um die Mission Aufstieg anzugehen. Gleiches gilt für unsere Herren 30 II-Mannschaft, die ebenfalls fast geschlossen auf Sandras und Ikkes Hochzeit war.

 

Wenn aber der Bräutigam am Morgen nach seiner Hochzeit um den Aufstieg in die Verbandsliga kämpft und seine privaten Belange in den Dienste der Mannschaft und somit auch des Vereins stellt, dann weiss wirklich jeder, was die Uhr geschlagen hat! Jeder einzelne Spieler hat am Sonntag alles gegeben und gekämpft, als ginge es um sein Leben. Denn schließlich wollte jeder dem Vorbild Andreas Hesslers folgen.

 

sandraikkeAn dieser Stelle möchte ich mich im Namen der Herren 30 und im Namen des gesamten TC Wettenberg e.V. bei Sandra und Andreas Hessler bedanken! Natürlich auch für die wunderschöne Feier, aber es ist nahezu unglaublich, dass eine Ehefrau Ihren gerade kirchlich angetrauten Gatten zu einem Tennisspiel ausleiht und dann auch noch zum zuschauen und anfeuern vorbei kommt!!! Liebe Sandra wir bedanken uns bei Dir und Du kannst Dir unserer Hochachtung sicher sein!!!

 

Und der Bräutigam? Der gewinnt auch noch!!! Lieber Ikke, was Du am Sonntag geleistet hast, das ist der Wahnsinn!!! Vielen Dank für diesen großartigen Einsatz!!!

Und die restlichen Spieler? Die gewinnen alle!!! Als Markus Müller um ca. 16:30 Uhr den Matchball im Doppel (mit mir)Sealed verwandelt, steht die Bude Kopf!!! 21:0 gegen BW Beisheim, mit dieser Vorgeschichte...

 

mmllerbierglasDas ist fast zu schön, um wahr zu sein. Und was macht der TC Wettenberg nach zwei Tagen Feierlichkeiten??? Er feiert einfach weiter!!!

 

"Wo ist denn der Aufsteiger? Ja, wo isser denn?? Beim TC W isser!!!" Tongue out

 

Und alle feiern und freuen sich mit!!!

 sosehensiegeraushe30i

Selbst die Herren 30 II-Mannschaft, die leider nur ein Unentschieden beim Nachbarverein TC Krofdorf-Gleiberg erreichen konnten, nachdem sich Torsten Löper (der trotzdem noch gewann) im Einzel verletzte und Frank Bossi Sendler auf Grund seiner vorangegangenen Verletzung nur äußerst geschwächt antreten konnte, feierte mit und so wurde ein wunderschönes Wochenende zu einem Unvergesslichen!!!

 

An unserer TC W-Mauer wurde bis in die Nacht gesungen, gelacht und gefeiert. Die ulifathStimmung war einfach toll, was auch zwei anwesende Zuschauer und gute Freunde des Vereins spontan veranlasste, dem TC Wettenberg beizutreten! Begeistert von der Atmosphäre in unserem Club füllten sie zwei Anmeldeformulare aus und so habe ich die große Freude, sagen zu können:

 

"Herzlich Willkommen Uli und Eva Fath im TC Wettenberg!!!" 

 

 Unbeirrt von all diesen Feierlichkeiten spielten unsere Herren 40 weiter und konnten den TSV Hertingshausen schließlich mit 12:9 bezwingen!!!

Der Klassenerhalt ist somit gesichert und wir sagen herzlichen Dank für Euer Verständnis und herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

 

Unsere Damen-Mannschaft war ebenfalls erfolgreich und gewann mit 10:4 beim TC Greifenstein! Da aber die direkten Konkurentinnen vom TC Wetzlar II mit 14:0 gewannen, reichte es nicht ganz für den Aufstieg. Aber was solls, der zweite Platz ist auch aller Ehren wert und wir brauchen ja auch im nächsten Jahr noch ein paar Aufsteiger!

 

Liebe TC W'ler, ich spiele schon seit vielen vielen Jahren Tennis, aber so ein Wochenende habe ich noch nicht erlebt!

 

Ich bin sehr stolz ein TC W'ler sein zu dürfen, denn so etwas gibt es wohl nur bei uns!!!

 

Ich freue mich auf die nächsten Feiern gemeinsam mit Euch und daher weise ich schon mal darauf hin:

"Am 24. September ist Oktoberfest beim TC Wettenberg!"

 

Und alle feiern mit!!!

 

Liebe Grüße

 

Euer Vorstand Kiss

 

 P.S.: Weitere Bilder folgen!

  

 

© 2008 TC Wettenberg e.V. |